Vita

 
Michael Zeller - Autor

Ein Portrait über Michael Zeller, erschienen in TextArt 2/2013 www.textartmagazin.de, finden Sie hier.

Hier die Laudatio von Marta Kijowksa, gehalten bei der Verleihung des Andreas Gryphius-Preises an M.Z. 2011, im Gerhart Hauptmann-Haus Düsseldorf. Abgedruckt in „Die beste Zeit“ 30/2014, Wuppertal.

Ein weiteres Portrait über Michael Zeller gibt es hier.

Porträt Fotos zum Download:

2015 | Falschspieler

2015 | Falschspieler

Roman. Universitätsverlag Brockmeyer, Bochum zum Buch …

2014 | Das Geheimnis des Omar

2014 | Das Geheimnis des Omar

Schulhausroman, zusammen mit Wuppertaler Schülern, Verlag HP Nacke, Wuppertal zum Buch …

2014 | Brudertod

2014 | Brudertod

Erzählung, Universitätsverlag Brockmeyer, Bochum zum Buch …

2013 | Wie es anfängt : Wie es endet

2013 | Wie es anfängt : Wie es endet

zum Buch …

2013 | Abhauen!

2013 | Abhauen!

Protokoll einer Flucht. zum Buch …

2012/13 | SEH-REISE

2012/13 | SEH-REISE

in zweiundfünfzig Ausfahrten zum Buch …

2012 | Der Schatz auf dem Dach

2012 | Der Schatz auf dem Dach

Schulhausroman, mit Schülern aus neunten Klassen einer Realschule zum Buch …

2012 | Die Selbstkritik von La Habana

2012 | Die Selbstkritik von La Habana

Erzählung. zum Buch …

2011 | Ein Schuss Jugendliebe

2011 | Ein Schuss Jugendliebe

Schulhausroman zusammen mit Realschülern aus Wuppertal. zum Buch …

2011 | Andreas Gryphius-Preis

   

2010 | Wir machen den Pott voll

2010 | Wir machen den Pott voll

Erzählung von Michael Zeller zusammen mit Schülern einer Realschule in Duisburg, im Rahmen eines PEN-Projektes zur Europäischen Kulturhauptstadt Essen. zum Buch …

2010 | Zwischen den Fronten

2010 | Zwischen den Fronten

Kriegstagebuch 1942 bis 1945 von Gerhard Nebel. Wiederentdeckt, ausgewählt und mit einem Nachwort von Michael Zeller zum Buch …

2009 | Der Schüler Struwe

2009 | Der Schüler Struwe

Erzählung zum Buch …

2009 | Die Soester Fehde

2009 | Die Soester Fehde

Schauspiel Premiere: 21. August 2009 in Soest, vor dem Patroklidom zum Buch …

2009 | Saskia leuchtet

2009 | Saskia leuchtet

zusammen mit Schülern einer neunten Klasse in Wuppertal zum Buch …

2008 | Die schwarze Schachtel

2008 | Die schwarze Schachtel

„Schulhausroman“ zum Buch …  

2008 | Von der Heydt-Kulturpreis der Stadt Wuppertal

   

2007 | Die Sonne! Früchte. Ein Tod

2007 | Die Sonne! Früchte. Ein Tod

Neuauflage (vierte Auflage), zwanzig Jahre nach der Erstveröffentlichung, fünfte Auflage 2009 zum Buch …

2005 | Granaten und Balladen

2005 | Granaten und Balladen

erzählender Essay, nach einer Reise (2004) durch Bosnie zum Buch …

2004 | Literaturpreis der mittelfränkischen Wirtschaft Nürnberg

   

2003 | Die Reise nach Samosch

2003 | Die Reise nach Samosch

das zweite Ergebnis des Krakau-Jahres. Vorstellung des Romans u.a. in den Goethe-Instituten von Krakau und Warschau zum Buch …

2003 | Lesereise für das Goethe-Institut Kiew durch die Ukraine

(Charkiw, Czernowitz, Kiew, Lemberg), Zellers dritte Reise in das Land

2003 | Preis der Christa und Enno Springmann-Stiftung Wuppertal

   

2002 | Iowa City/USA: International Writing Program

Dreimonatiger Schriftstellerkongreß mit 35 Autoren aus dreißig Ländern  

2002 | Erfurt erfinden

2002 | Erfurt erfinden

(Rhino Verlag Weimar) Texte der Erfurter Studenten, die unter Zellers Anleitung entstanden sind zum Buch …

2001/02 | Artist in Residence an der Universität Erfurt

   

2001 | Mein schöner Ort

2001 | Mein schöner Ort

Gesänge aus dem deutschen Alltag (s. Werke) – eine deutsche Kleinstadt (Schwerte), in vierhebigen Versen zum Buch …

2000 | Noch ein Glas mit Pan Tadeusz

2000 | Noch ein Glas mit Pan Tadeusz

Krakauer Geschichten – die erste literarische Frucht des Krakau-Jahres zum Buch …

1999 | Und nächstes Jahr in Jerusalem!

1999 | Und nächstes Jahr in Jerusalem!

– fünfzehn Erzählungen aus aller Welt zum Buch …    

1999 | Autorenresidenz Schwerte

Die Stadtsparkasse Schwerte lädt Zeller ein, zur Jahrtausendwende ein literarisches Buch über die Stadt in Westfalen zu schreiben

1999 | Lesereise für das Goethe-Institut Bratislava durch die Slowakei

1998 | Lesereise mit dem Goethe-Institut Krakau durch Südpolen

   

1998 | Umzug von Nürnberg nach Wuppertal

1997/98 | Internationales Schriftsteller-Stipendium in Krakau

Internationales Schriftstellerstipendium der Robert Bosch-Stiftung Stuttgart in Krakau, während des Jahres Lesereisen durch das ganze Land    

1997 | „Kulturpreis Schlesien“ des Landes Niedersachsen

„Kulturpreis Schlesien“ des Landes Niedersachsen    

1995 | Schreyahn

Wendland Literaturstipendium des Landes Niedersachsen      

1995/96 | Lauenburg

Lauenburg an der Elbe: Literaturstipendium des Landes Schleswig-Holstein Kropp – der sechste Roman, diesmal satirisch, spielt in Frankfurt/Main      

1994 |Literaturstipendium des Landes Schleswig-Holstein

in Cismar, an der Ostsee

1994 | EINWÄRTS: AUSWÄRTS

1994 | EINWÄRTS: AUSWÄRTS

Prosa einer Landschaft (ars vivendi verlag Cadolzburg) – ein Lesebuch mit Prosa, die zwischen 1900 und dem Ende des 20.Jahrhunderts in Franken geschrieben worden ist zum Buch …

1994 | Café Europa

1994 | Café Europa

Schauplätze des Romans sind Krakau und Wroclaw/Breslau zum Buch …

1993/94 | Poetikdozentur

Poetikdozentur der Universität Mainz      

1992 | Edenkoben

Pfalz: Literaturstipendium des Landes Rheinland-Pfalz      

1991 | Literaturstipendium des Landes Nordrhein-Westfalen

in Schöppingen, Münsterland

1991 | MIKADO

1991 | MIKADO

Erzählungen zum Buch …

1991 | Mein Traum vom Dulden

1991 | Mein Traum vom Dulden

erzählender Essay über die Geschichte der jüdischen Gemeinde von Fürth zum Buch …

1991 | Weimar

1991 | Weimar

Deutscher Musenort – unmittelbar nach Öffnung der Betongrenze durch Europa ist Zeller nach Weimar gereist (Winter 1990), die letzten Tage der DDR festzuhalten zum Buch …

1991 | Erste Reise nach Polen: Krakau und Wroclaw/Breslau

Skizzen vor Ort zu dem Roman CAFÉ EUROPA  

1990 | Der Wiedergänger

1990 | Der Wiedergänger

Der Roman zeichnet die Physiognomie der mittelalterlichen Seuche Pest (ein Schulfreund Zellers war an AIDS verstorben). Aufwendige historische, medizin- und religionsgeschichtliche Studien zum Buch …

1988/89 | New York

Stipendium des Deutschen Literaturfonds, Darmstadt      

1988 | Lust auf Blau und Beine

1988 | Lust auf Blau und Beine

die zweite Gedichtsammlung | 1988/89 in New York: Stipendium des Deutschen Literaturfonds, Darmstadt zum Buch …

1987 | Die Sonne! Früchte. Ein Tod

1987 | Die Sonne! Früchte. Ein Tod

den Stoff zu diesem Roman, eine (erfundene) Episode aus dem Leben der Malerin Paula Becker-Modersohn, hat Zeller aus Worpswede mitgebracht zum Buch …

1985 | Worpswede

1985 | Worpswede

„Atelierhaus“-Stipendium. Hier wird der zweite Roman abgeschlossen: Follens Erbe – Zellers Erfahrungen an deutschen Universitäten, fiktional konzentriert auf das Terrorismus-Jahr 1977. zum Buch …

1984 | Lieben Sie Dallas?

1984 | Lieben Sie Dallas?

Streit-Lust-Schrift wider den Dünkel der Kultur (Ullstein Verlag) – Essay über die amerikanische Seifenoper DALLAS, die erste im deutschen Fernsehen zum Buch …

1982 | Gedichte haben Zeit

1982 | Gedichte haben Zeit

1981 | Aus meinen Provinzen

1981 | Aus meinen Provinzen

der erste Gedichtband – Habilitation an der Universität Erlangen zum Buch …

1978 | Fehlstart-Training

1978 | Fehlstart-Training

(bei Sauerländer, Aarau/Schweiz) – der erste Roman zum Buch…

1974 | Promotion

1974 | Promotion

Bonner Promotion    

1945 | Flucht

     

1944 | Geburt

geboren in Breslau, heute Wroclaw, Polen